Ergebnis EU Sozialpartner-Projekt zur Attraktivität des Bahnsektors liegt vor: "Förderung von Beschäftigung und attraktiven Arbeitsbedingungen im europäischen Bahnsektor"

Unter direkter Mitwirkung des Agv MoVe für die DB konnte das EU Sozialpartnerprojekt zur "Attraktivität des Eisenbahnsektors als Arbeitgeber" in 2016 abgeschlossen werden. Das von der EU voll finanzierte und einem externen Experten begleiteten Projekt gibt Einblick in die maßgeblichen Aspekte zur Attraktivität der Beschäftigung im Bahnsektor sowie zahlreiche praktische Beispiele.

Unter direkter Mitwirkung des Agv MoVe für die DB konnte das EU Sozialpartnerprojekt zur "Attraktivität des Eisenbahnsektors als Arbeitgeber" in 2016 abgeschlossen werden. Das von der EU voll finanzierte und einem externen Experten begleiteten Projekt gibt Einblick in die maßgeblichen Aspekte zur Attraktivität der Beschäftigung im Bahnsektor sowie zahlreiche praktische Beispiele. Die Ergebnisse gehen auf die Befragung von über 5000 im und außerhalb des Bahnsektors beschäftigten Menschen zurück. Der Projektbericht (siehe Download) gibt insgesamt einen guten Überblick zu den Ergebnissen. Durchgeführt wurde die Forschung zwischen März 2015 und Dezember 2015 in zwölf europäischen Mitgliedsstaaten: Belgien, Bulgarien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Tschechische Republik, Italien, Niederlande, Polen, Schweden, Slowenien und dem Vereinigten Königreich.

Hervorzuheben ist, dass zu den Stärken des Eisenbahnsektors für Beschäftigte vor allem folgende Aspekte zählen:

  • Arbeitsplatzsicherheit,
  • gute Beschäftigungsbedingungen,
  • gute Entwicklungsmöglichkeiten,
  • gutes Arbeitsklima (Eisenbahnerfamilie),
  • sinnhafte und nachhaltige Tätigkeit,
  • Vielfalt der Beschäftigungsmöglichkeiten,
  • dass der Sektor divers ist,
  • moderne und teils internationale Arbeitsplätze.

Über den EU Sozialen Dialog Eisenbahn wird die Förderung der Attraktivität des Bahnsektors weiter aktiv betrieben. Mehr zu den Ergebnissen und eine Zusammenfassung finden sie in dem Projektabschlussbericht.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Matthias Rohrmann, Geschäftsführer Agv MoVe und Präsident EU Sozialer Dialog Eisenbahn

[Download Abschlussbericht - PDF, ca. 3.8 MB]

Mitgliedschaften Agv MoVe

bda Logo
bdi Logo
UVB Logo
VhU Logo